neues Bad im og auf Holzbalkendecke
BAU-Forum: Estrich und Bodenbeläge

neues Bad im og auf Holzbalkendecke

Hallo Experten,
wir sind gerade dabei ein EFHAbk. (von den großeltern) komplett zu modernisieren. dabei soll auch ein Bad im og mit fliesenboden, dusche, WC, Waschtisch entstehen. zuvor gab es lediglich ein Bad im eg.
zum Bodenaufbau des bades im og:
  • Holzbalkendecke, bestehend aus (von oben nach unten):
  • Holzdielen, Stärke ca. 2 cm
  • Holzbalken, Stärke ca. 20 cm., breite: 14 cm, balkenabstand: ca. 75 cm (von Mitte balken zu Mitte balken), lichtes maß zwischen zwei balken: ca. 61 cm

zwischen den balken:

  • einschubböden mit Sand/Lehm? -Füllung, papierlage als rieselschutz
  • auf der Unterseite der Holzbalken wieder Nut- / Feder-Bretter (2 cm)
  • Heraklith-Platten
  • deckenputz

zur besseren Vorstellbarkeit hier zwei Bilder:

ziel ist es, nicht merklich über die z.Z. bestehende Höhe des Boden zu kommen.
ich habe mich bereits ausgiebig in diesem Forum "umgesehen" und bin dabei auf die Stichworte "alternative Abdichtung", "mb" (Merkblatt), usw. gestoßen. Ich bin mir der Wichtigkeit der Abdichtung und der Vermeidung von fliesenrissen bewusst und habe mich diesbezüglich bereits bei fliesenlegern und auch bei Sanitär-Installateuren (die komplettbäder anbieten) informiert. dabei habe ich von jedem einen anderen rat bekommen.
folgende Varianten wurden vorgeschlagen:
1. Holzbalkendecke durch stahlbetondecke ersetzen
=> aus Kostengründen verworfen. es müsste dazu zusätzlich vom Kellerfundament ausgehend die Wandstärke der Innenwand erhöht werden, um die neue Decke (inkl. der dann benötigten Stahlträger) zu tragen. das halten wir für einen zu hohen Aufwand (inkl. unglücklicher Wandstärkenerhöhung im eg => türzargen etc.)
2. Dielenboden ausgleichen, zementgebunde Spanplatte drauf, alternative Abdichtung auftragen, fliesen drauf.
=> im infoheft "nassbereiche in Bädern" vom informationsdienst Holz habe ich gelesen, dass holzböden für fliesenauflage im Bad grundsätzlich nicht zu empfehlen sind.
außerdem dabe ein Höhenversatz von ca. 2 cm
3. Folie auf Dielenboden, asphaltestrich einbringen
=> m.E. ähnliche Statik-Problematik wie bei 1., zusätzlich große Aufbauhöhe.
im Forum habe ich vom Lazemoflex-System bzw. der Schlüter Ditra gelesen.
lässt sich folgende Idee damit umsetzen:

  • Dielenboden mit flüssigspachtel (fließmasse) ausgleichen
  • Lazemoflex-Folie bzw. Schlüter Ditra-Matte auflegen (kleben?)
  • fliesen

was meint ihr dazu? dies wäre m.E. kostenmäßig und von der Aufbauhöhe ideal.
ich hoffe mein langer Text hat euch nicht erschlagen und es sind auch alle wichtigen Informationen drin. wenn nicht bitte einfach nachfragen.
vielen Dank im Voraus,
Tobias

  • Name:
  • tobias
  1. Fliesenverlegung auf Holzbalkendecke

    Hallo Tobias,
    es gibt verschiedene Möglichkeiten bei dieser Bausituation vorzugehen.
    Eine Stahlbetondecke einziehen ist aus Kostengründen unrealistisch.
    Estriche auf den vorhandenen Boden aufbringen bringt Ihnen eine hohe Stufe im Eingangsbereich und sehr hohe Gewichtsbelastung auf die Deckenkonstruktion. Zudem ist diese Konstruktion auch nicht frei von Rissgefahren.
    Zementgebundene Spanplatten auf dem bestehenden Boden aufbringen, damit haben Sie einen festen Untergrund. Aber, auch hier können Fliesen nicht ohne Probleme mit Rissbildung verlegt werden.
    Der Einsatz von Entkopplungssystemen, wie die Ditra-Matte, bedingt die Voraussetzung, dass der Untergrund? ausreichend? Tragfähig ist. Ein Holzboden ist tragfähig. Dies hat er in den Jahren seiner Nutzung bewiesen. Aber ein Holzdeckenkonstruktion biegt sich bei Belastung durch. Bei der Ditra-Matte ist nichts ausgesagt wie weit sich die Konstruktion bei Belastung durchbiegen darf. Zudem muss das System auf dem Holzboden verklebt werden.
    Seit 25 Jahren verwende ich für solche Fälle erfolgreich das Lazemoflex Fußbodensystem. Dieses System liegt lose auf dem Holzboden auf und bildet eine eigene tragfähige Bodenkonstruktion, wird also nicht verklebt. Dadurch habe ich die Sicherheit, dass sich die Konstruktion um 2 mm bei 60 cm Balkenabstand durchbiegen darf. Des weiteren habe ich in dem System auch die Möglichkeit einen Holzdielenboden abzudichten und sogar den Boden mit einer Trittschallverbesserung zu versehen. Diese Sicherheit und Ausstattungsvielfalt bietet kein anderes System/Produkt.
  2. andere Vorschlägr

    Hallo,
    Sie könnten die Holzdielen rausreißen,
    die Lehmfüllng teilweise rausnehmen und zwischen den Balken OSBAbk. Platten verlegen (Lattung seitlich an den Balken anbringen mit Abstand zur Balkenoberkante, sodass die OSB Platten dann oben mit den Balken bündig sind.
    Dann darauf 25 mm leichten Estrich aufbringen (GA, Magnesia ...).
    Es gibt glaube ich auch so einen speziellen kunstharzgebundeinen Leichtestrich, den nicht mehr wiegt als Holz.
    Fliesen legen.
    Haben Sie sich schon mal überlegt, Kork als Fußbodenbelag zu nehmen?
    Auf den Dielen würde ich den zwar nicht verkleben, aber wenn Sie die Dielen rausnehmen und OSB auf den Balken verlegen, können Sie damit noch flacher hinkommen.
    Weiß nicht, on bei 60 cm eine OSB mit 16 mm reicht, aber wenn ja, dann können Sie mit 4 mm Kork auf originalhöhe bleiben.
    Ein ehemaliger Nachbar von mir hatte auch Kork im Bad, das ist auch viel Wärme als Fliesen.
    Gruß Roland
  3. Trockenestrich ...

    Werter Fragesteller
    z.B. Best Estrich Stärke ca. 2 cm + evtl. Ausgleichsschüttung, darauf alternative Abdichtung und Fliesen. Ich bin mir nur nicht sicher, ob Best auf alten Holzbalkendecken verlegt werden kann.
    Mal Anfrage starten
  4. Zusammenfassung

    vielen Dank für eure Tipps.
    Zusammenfassung, bitte die offenen Punkte (mit "? " gekennzeichnet) ergänzen.
    Lazemoflex
    Aufwand: gering (Dielen bleiben, Ausgleich notwendig)
    Materialkosten pro m²: Ausgleich? + Lazemoflex-System?
    zusätzliche Höhe:?
    Osb-Platten zwischen balken + dünnen Estrich
    Aufwand: Aufwand: hoch (Dielen raus, lattenkonstruktion, Osb-Platten)
    Materialkosten pro m²: Osb ca. 5 € (?) + Estrich?
    zusätzliche Höhe: -20 mm (Dielen) + 25 Estrich = + 5 mm
    best-Estrich
    Aufwand: mittel (Dielen bleiben, ausgleichen, best-Estrich-Platten)
    Materialkosten pro m²: Ausgleich? + best-Estrich?
    zusätzliche Höhe: +20 mm BEST-Estrich
    viele Grüße
    Tobias
    • Name:
    • tobias
  5. neues Bad im og auf Holzbalkendecke

    Best Estrichplatten wiegen 50 kg/². Bei einer Holzbalkendecke eine Gewicht, was die spätere Nutzlast der Bodenfläche stark einschränkt. Ferner stellt sich die Frage nach der Abdichtung und was ist wenn sich die Bodenfläche bei Belastung durchbiegt? Welcher Hersteller, PCI, ARDEX, SOPRO, u.v.a., wird hier für sein Abdichtungssystem im Verbund mit fliesen und Platten treten? Auch daran müssen Sie denken.
    Bei meinem Beitrag habe ich versäumt die Aufbauhöhe zu nennen. Bei dem vorgeschlagenen System kommen Sie mit 10 mm, ohne Oberbelag, aus. Bei diesem System ist die Bodenfläche nach 4 Tagen fertiggestellt und voll belastbar.
    Da Ihnen keine Preise für das Lazemoflex Fußbodensystem vorliegen frage ich mich, ob Sie sich eine Angebot eingeholt haben?
  6. bisher kein Angebot für Lazemoflex

    Hallo Herr erhardt,
    ich habe kein Angebot für das Lazemoflex-System. woher kann ich das bekommen?
    • Name:
    • tobias
  7. Wie kommt man an das Angebot für Lazemoflex

    Auf der Web-Seite

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen, Bilder etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten sollte der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden - wenn er sein Kennwort vergessen hat, kann er auch wiki oder schnell verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder schnell oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.

  

Diese Website benutzt Cookies und Werbung. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung zu. => Zur Datenschutzseite

OK