Estrich und Bodenbeläge

Parkettverlegen ohne Heizung

Folgendes Problem:
in 2 wochen wollen wir dem verlegen des ferigparketts und des korkparketts anfangen. laut parkettverleger befindet sich die restfeuchte des estrichs (zementestrich) an der oberen toleranzgrenze - der estrich liegt mittlerweile 8 wochen. er meinte also, man sollte heizen können, wenn der bodenbelag drin ist, damit der parkett keine feuchtigkeit aufnimmt - logisch eigentlich.
nun ist es aber so, daß die heizung erst in der zeit, in der wir das parkettverlegen geplant haben, angeschlossen wird.
meine frage: sollte man also mit dem verlegen noch warten, oder reicht es wenn sich die inbetriebnahme der heizung und das parkettverlegen überschneiden?
vielen dank für eine antwort
Gruss
W.Riegel

Name:

  • W.Riegel
  1. Keinesfalls mit dem Verlegen beginnen bevor nicht ausgeheizt ist!

    Wenn sich die Inbetreibnahme der Heizung und die Parkettverlegung überschneiden ist die sehr große Gefahr das
    Schäden entstehen!!
    Der Estrich muss völlig trocken sein, bitte keine Kompromisse eingehen. Wenn irgend möglich vorher mit dem Heizen beginnen.
    mfg Crepaz Gottfried


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort