BAU.DE - hier sind Sie:

Grundriss-Diskussionen

Innenputz-Dicke in Grundriss-Abmessungen eingerechnet

Hallo,

ich bin etwas verunsichert, was die Abmessungen im Grundriss angeht. Die Außenwände wurden im GR mit 46cm berechnet und angegeben. Das entspricht dem tatsächlichen Aufbau (inklusive einer Gipsputzschicht von 1cm). Die Innenwände sind jedoch mit 11,5 cm im GR berechnet und angegeben. Das entspricht nur der Dicke der vermauerten Poritsteine. Im Grundriss schließen die Innenwände aber an den Anschlüssen (Ecken, Verlängerungen) komischerweise immer bündig mit den Außenwänden ab. Das bedeutete, dass zeichnerisch der Gipsputz eingerechnet wurde???

Diese Diskrepanz zwischen Berechnung Innenwände/ Außenwände ergibt zum einen Unterschiede bei der Grundflächenberechnung. Zum anderen hat der Bauleiter/ Bauunternehmer ein Küchenmaß von 3,11m bei einer Länge zwischen 2 Wänden von mir bekommen. Es wurde dies auch mit 3,11m im Grundriss geändert/ eingezeichnet. Nun ist der tatsächliche Abstand jedoch nur 3,085m, Was den Schluss zulässt, der Bauleiter hat das Rohbaumass (nur Poritsteine, ohne Putz) genommen.

Ich bin sehr verwirrt.

Welche Maße werden denn nun generell in einem Grundriss verwendet? Immer mit Putz/ oder immer ohne Putz? Gibt es da Richtlinien für Architekten?
Warum sind in unserem Grundriss die Innenwände scheinbar ohne Putz die Außenwände aber mit Putz berechnet und eingezeichnet? Ist das ordnungsgemäß? Da es dadurch zu zeichnerischen Missverhältnissen kommt (s.o.: Anschlüsse/ Übergänge Innen- und Außenwände)

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Name:

  • chris
  1. Neuer Grundriss

    Hier noch der neue Grundriss mit der 3,11m Küchenwand.

    Anhang:

    Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

    Name:

    • chris
  2. Guck in die WoFiV

    In der Wohnflächenverordnung wird alles erläutert.

    http://www.rechtspor...ung-der-Grundflaeche

    Mit freundlichem Gruß

    Markus Reinartz

  3. Vielen Dank ...

    ... für den Link. Leider lässt sich für mich aus den Erklärungen nicht erschließen, wie der in meiner Bauzeichnung Innenwandig nicht aber außenwandig doch aufgerechnete Putz zu betrachten ist. Was bezeichnet die "Vorderkante der Bekleidung eines Bauteils"? Soll dies z.B. der Innenputz der Außenwand sein?
    Wie kann ich die tatsächliche Grundfläche exakt berechnen, wenn in der Bauzeichnung der Wandaufbau auf der einen Seite mit auf der anderen ohne Putz berechnet und angegeben ist?

    LG,

    Name:

    • chris
  4. Innenputz ist Wandbekleidung

    Auch Putze sind Wandbekleidungen und dies nicht nur der Außenwände wie von Ihnen gefragt sondern auch der Innenwände, sodann es welche gibt.

    siehe den nachfolgenden Text aus ....,

    http://www.gips.de/w...p_slider_mb_putz.pdf

    Putzoberflächen im Innenbereich werden abgezogen, geglättet, abgerieben und gefilzt ausgeschrieben und ausgeführt. Sie dienen auch als Untergrund für Anstriche/Beschichtungen oder Wandbekleidungen. Oftmals sind die vom Auftraggeber gewünschten Putzoberflächen sowie die geforderten Ebenheitstoleranzen in den Leistungsverzeichnissen nicht ausreichend beschrieben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Markus Reinartz

  5. In Bauzeichnungen

    sind grundsätzlich Rohbaumaße (ohne Innenputz) angegeben.

    Wäre es anders, müssten die Maurer auf der Baustelle jedes Planmaß erst von Hand umrechnen.

    Bei der Ermittlung der Grundflächen ist nicht die Wohnflächenverordnung maßgebend (die ist anzuwenden, wenn es um Flächenermittlung im öffentl. geförderten Wohnungsbau geht), sondern die DINA 277.

    Allerdings ist auch nach DIN 277 die Grundfläche nach den Maßen inkl. Wandbekleidung (Putz) zu ermitteln. Ob richtig gerechnet wurde kannst Du in der Berechnung der Wohnfläche nachlesen, die Du in deinen Bauantragsunterlagen findest.

    Ich bezweifle, dass bei den 46cm der Außenwand der Innenputz berücksichtigt wurde. Kann es sein, dass nicht Innen- sondern Außenputz berücksichtigt ist?


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort