BAU.DE - hier sind Sie:

  • BAU.DE

  • Forum

  • Dach

  • 14406: Worauf ist beim weiteren Verlauf des Daches zu achten?

Dach

Worauf ist beim weiteren Verlauf des Daches zu achten?

Meine Eltern haben sich ein Ferienhaus im Ausland gekauft,
leider haben Sie dieses, im Rohbau gekauft. Bei dem Haus handelt es sich um ein 3 -Stöckiges, -Vollunterkellertes und -Erschlossenes Haus, sprich Strom und Wasser ist im Haus! Jede Etage weißt etwa 100qm netto auf. Das Dach ist "veziegelt" und betoniert, massivbauweise(Spitzdach). Dieses Dach müßte natürlich abgedichtet werden und anschließen, ja was? Dachpfannen?
Die Überlegung geht dahin, das wir das Haus bzw. die Decke zuerst abdichten lassen mit Kaltkleber und Bitumenbannen, anschließend Lattenroste anbringen und dann noch Dachpfannen anbringen.
Ist dieses Überhaupt nötig? Kennt jemand ein solches Dach? Wie wird bei einem solchen dach vorgegangen? Worauf ist zu achten?
Wird bei so einem Dach Wellblech montiert (bis zur Rinne)?
Ist eine weitere Isolierung mit Glaswolle nötig? Oder wird der Dachstuhl grundiert und verputzt? Mit welchen Kosten muß man bei so einem Dach noch rechnen?
Anschließend hatten wir vor es komplett von außen Isolieren-zu lassen. Da streiten sich, scheinbar auch die Geister. Der eine sagt 40 mm Styropor reicht der andere wiederrum sagt unter 100 mm braucht man keine Isolierung. Worauf ist bei den ausführenden Arbeiten zu achten? Ist es richtig das man im Keller Styrodur einsetzt und oberhalb der Fläche Styropor? Muß man eine Noppenmatte im Keller setzen? Wir wollen den Keller komplett mit Kaltkleber und Schweißbannen übersehen und dann die Isolierung von Kleber, Styrodur und evtl. Noppenmatte noch zusätzlich. Oberhalb der Oberfläche worauf muß bei der Isolierung geachtet werden? Wie ist das richtige vorgehen?Wird die Isolierung auf die "Blanke" Wand aufgetragen? Wird der Kleber über die komplette Styroporplatte geklebt oder lediglich an den Enden? Diese Anker setzt man praktisch 4 Stück an eine Platte, natürlich im Verbund?! Frag nur so blöd, da wir die Arbeiten noch nicht vergeben haben und doch möchten das es jemand vom Fach macht und somit hoffen ausmertzen zu können. Anschließend wird ja so ein Netz aufgetragen dieses wird mit Kleber bzw. Außenstuck angeklebt?(so in etwa kenn ich das vom Fliesen im Bad) Und darauf dann der Außenputz?!
Was in etwa kostet bzw. sollte so eine Isolierung für 200qm Fläche kosten?
Die nächste Baustelle wären dann die Wände die man noch im Inneren einbauen muß bzw. müßte. Da das Haus nicht in einer Etage eine Wand hat lediglich Außenwände und ein Treppenhaus! Natürlich werden die Wände bzw. das ganze Konstrukt noch vom Statiker vermessen bzw. errechnet. Hier ist einfach nur Euer Erfahrungswerd interessant? Welche Dicke würdet ihr verwenden? Würdet Ihr an jede Tür ein Sturz setzen? Sind Leichtbausteine zu empfehlen? Sind diese hellhörig?
Nächste Baustelle ist der Strom bzw. die Elektrik. Wieviel Kabel wird gebraucht? Gibts da eine Faustformel? Natürlich ist mir klar, das die Wände noch nicht drinnen sind. Ich gehe mal von 4 Zimmern pro Etage aus somit etwa jedes Zimmer etwa 25qm. Auf das Haus hochgerechnet 12 Zimmmer zzgl. Keller. An Steckdosen soll man ja bekanntlich nicht sparen und somit ist die Frage wieviel Steckdosen zu setzen sind. Ich finde in jeder Ecke sollte mindestens 2 Dosen sein und somit wäre meine Hochrechnung etwa 8-10 Dosen pro Zimmer ergibt etwa 120 Steckdosen in diesem Hause. Ist dies realistisch gerechnet? Reicht das? Wieviel Meter Kabel benötigt man? Welche Stärke wird empfohlen? Die Masse des Hauses sind 11 m mal 9 m und etwa 2,70 m hoch. Müssen die Kabel komplett eingeschlitzt werden(IN DIE WAND EINGESCHNITTEN)?
Zu den ganzen Steckdosen kommen noch die Verteilerdosen und dann dann noch Starkstrom für den Herd und ein Kabelsystem und ein Türöffner-Kabelsystem? Worauf muß man da rechnen? Wovon geht man REAL aus? Natürlich erhält jedes Zimmer eine eigene Sicherung Badezimmer Fi, Zeitschalter für den Flur...
ich hab bestimmt hier so einiges vergessen, wäre dankbar für Antworten damit man weiß worauf man sich einlässt und worauf man achten sollte!!!?
Natürlich kommen vorher Türen und Fenster rein, womit man da wohl rechnen muß bei 13 Fenstern und 6 Balkontüren?
Mit dem Einbau-davon kenn ich mich ganz gut aus, nichts desto trotz bin ich für Anregung dankbar!
Tja und dann ist noch die Überlegung ob wir eine Heizung einbauen sollten. Die Leute vor Ort nutzen wohl die Wärmfunktion der Klimaanlage und aufgrund des milden Winters und der immer besser werdenden Isolierung verzichten sie auf eine Heizung!
Wir allerdings sind am überlegen ob wir nicht eine Heizung entweder Fußbodenheizung oder ganz normale Heizung einführen! Leider kann ich nicht sagen womit diese Heizung betrieben werden soll, da meine Eltern vergessen haben zu fragen, ob Erdgas anliegt?! Na ja die alternativen währen eine Ölheizung oder das Heizungssystem über Strom ggf. Sonnenkollektoren laufen lassen.
Bei dieser Baustelle wäre ich über die Einsatzmöglichkeiten oder eine Rechnung der verschiedenen Modelle sehr DANKBAR!?!
Und wenn wir uns dann mal für ein Heizungssystem entschieden haben, kommt der Estrich, worauf ist hier zu achten?! Der eine legt eine Folie, zwischen Beton und Estrich und der andere wiederrum nicht?!? Muß man diese Schaumstoffbänder um die Wände legen? Würdet Ihr enpfehlen vorher alles zu Verputzen oder hinterher?
Beim Verputzen ist lediglich Grundieren und Verputzen? Ist der Putz aus der Maschine besser als der Handaufgerührte Putz?
Welche qm Preise sind sowohl für Estrich als auch Putz realistisch?
Zum Badezimmer frag ich mal lieber gar nichts mehr, weil da die Vielfalt und die Preisspanne so groß ist....
Kann bzw. hat jemand ein Kostenprogramm bzw. kann mir sagen was so ein Projekt noch realistisch verschlingen wird?!
Was davon könnte man vorbereiten um Kosten zu sparen?
Vielen Dank

Name:

  • cayman
  1. Rohbau im Ausland?

    hallo cayman,
    frage: wo wird den gebaut?
    mit freundlichen Grüßen

  2. In Kroatien

    In Kraotien wird gebaut in der Nähe von Split


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort