BAU.DE - hier sind Sie:

Baustoffe

Fassadenplattenreste zur Deckenschüttung schreddern?

Hallo, da ich leider nicht so viel Geld habe und eine Laube winterbenutzbar machen muß stellt sich mir folgende Frage: ich kann säckeweise Fassadendämmung aus Hartschaumplattenresten (styorporähnlich) erhalten. Wenn ich diese durch einen Hächsler schicke kann ich das Zeugs dann als Dämmschüttung zwischen die Balken meiner Decke einbringen und falls ja was habe ich zu beachten? Für eine Antwort wäre ich Euch sehr dankbar. Mfg
Erwin L.

Name:

  • Erwin L.
  1. Umweltschutz sollten Sie beachten

    Ich glaube kaum, dass Sie das geschredderte Gut ordentlich in Tüten bekommen. Der Mist wird Ihnen überall herum fliegen und das Zeug verwittert nicht. SO macht man sich Nachbarn zu Freunden!!!
    Davon abgesehen gibt es durchaus PS für innen und PS für außen. Fassadendämmplatten können Flammschutzmittel und andere Imprägnierungen enthalten. Wollen Sie die im Wohnraum haben???

  2. Bauphysik

    .. wie immer und überall .... Bauphysik .... Luftfeuchtigkeit nicht in die Isolierung dringen lassen und für ausreichende Be- und Entlüftung sorgen ... stinkeinfach ... :-)


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort