BAU.DE - hier sind Sie:

Außenwände und Fassaden

Pflasterung direkt bis unter Klinkermauerwerk in Ordnung?

Hallo!
Wir haben uns letztes Jahr einen Bungalow in Massivbauweise ohne Keller bauen lassen. Vom Aufbau war es so, dass man nach der Fertigstellung zwei hartgebrannte Sockelsteine übereinander gesehen hat und dann kam mit einem leichten Vorsprung das Klinkermauerwerk. Wir haben uns nun einen Weg ums ganze Haus pflastern lassen. Auf Grund des Höhenniveaus hat der Pflasterer teilweise bis direkt unter das Klinkermauerwerk gepflastert, so dass man keine Sockelsteine mehr sieht.
Nun die Frage: Kann das zu Feuchtigkeitsproblemen führen?
Danke
Frank

  1. normalerweise

    endet beim stufenversatz bzw. übergang sockel-fassade auch die "z-folie" (abdichtungsebene). eigentlich sollte zwischen oberkante pflaster und obere abdichtung ein abstand von ca. 25 cm sein - entsprechend 3 steinlagen. die dürften dann unterschritten sein; eine gefahr der durchfeuchtung des mauerwerks oberhalb der abdichtungsebene ist gegeben.

  2. Die Höhe der Abdichtungsebene

    hinter der Verblendung muss im Verhältnis zu dem Gelände, hier die Pflasterung, planmäßig mindestens + 30 cm betragen und darf im fertigen Zustand 15 cm nicht unterschreiten = DINA 18195-4 "Bauwerksabdichtungen; Abdichtung gegen Bodenfeuchtigkeit (Kapillarwasser, Haftwasser) und nichtstauendes Sickerwasser an Bodenplatten und Wänden; Bemessung und Ausführung - 2000/08".
    Die Z- (oder auch L-) Folie mit Ihren Entwässerungsschlitzen auf dieser, muss nach DIN 1053-1: Mauerwerk - Teil 1: Berechnung und Ausführung mindesten 10 cm höher als das Gelände angeordnet werden. Etwaiges Spritzwasser welches durch die Verblendung schlägt, läuft Rückseitig bis zu den Entwässerungsschlitze ab und tritt hier heraus.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort