Außenwände und Fassaden

Risse in Verblendmauerwerk

Hallo,
mir sind heute Risse in unserer Klinkerfassade aufgefallen. Sie befinden sich direkt mittig über den Stürzen der Fenster und der Haustüre an einer Wand und sind ca. 1-1,5 m lang. Die Wand ist die Hausfront und zeigt in Richtung Ost-Südosten. Die Stürze wurden mit Wölbung nach oben gemauert ohne Winkeleisen. Nun ist mittig über den Stürzen bei den 2 m breiten Fenstern und der 2 m breiten Haustüre ein ca. 1-2 mm breiter Riss zu sehen, so als der Sturz nach unten abgesackt wäre, dass darüber liegende Mauerwerk aber stehengeblieben ist. Die Rollschicht wurde damit Sie die Fenster "umrahmt" quer zum Mauerwerk verlegt. Der Klinker wurde November 2004 gemauert. Es war damals ziemlich kalt teilweise um 0 Grad, trotzdem hatte die Klinkerfirma gesagt es wäre kein Problem zu klinkern.
Wie kommt es zu diesen Rissen? Wie sieht eine Sanierung aus? Gehe ich recht in der Annahme dass der Klinkerer hier nachbessern muss?

Name:

  • Ingo
  1. Verblendsturzrisse

    Ich nehme mal an, es handelt sich um 2-schaliges Mauerwerk mit Luftschicht oder Kerndämmung.
    Dann muss der Verblendsturz die Last des darüber liegenden Verblendmauerwerks (Belastungsdreieck) aufnehmen.
    Handgemauerte Stürze werden daher als scheidgerechte Bogen gemauert, üblicherweise als Grenadier, d.h. der Klinker steht senkrecht zum sonstigen Mauerwerk.
    Im Gegensatz zu Fertigverblendstürzen können die Lasten nur seitlich ins Mauerwerk abgegeben werden, ein ausreichendes Widerlager aus Mauerwerk ist daher erforderlich.
    Verblendstürze ab etwa 1,50 m Spannweite werden heutzutage entweder als Fertigstürze ausgebildet, oder durch Abfangekonstruktionen gehalten. Billiglösung verzinkter Winkel.
    Die Risssursache kann vielfälltig sein, Bogen nicht fachgerecht aufgemauert, fehlende Überhöhung, nicht ordnungsgemäß abgebundener Mörtel bei zu tiefen Temperaturen, zu frühes Entfernen der Unterstützungen und der Schalung, etc.
    Sanierung, vermutlich müssen die Stürze entfernt werden und neu aufgemauert werden, sinnvollerweise bei der Spannweite von 2 m mit entsprechenden Edelstahlabfangekonstruktionen.
    Mängel dem Verblendmaurer anzeigen, schriftlich,auf baldige Sanierung drängen, dass darüber liegende Verblendmauerwerk hat sich vermutlich nur aufgehangen, hält nicht ewig.
    Bei Bestreiten der Mängelverantwortlichkeit Sachverständigen und RA einschalten.

  2. Stürze nicht senkrecht gemauert

    Hallo,
    vielen Dank für das Feedback. Die Stürze wurden nicht senkrecht sondern waagerecht zum Verblendmauerwerk eingebaut, d.h. die normalerweise schmale Seite (10 cm bei WDF Format schaut nach vorne.
    Wir haben auch einen ca. 4,1 m langen Sturz, der allerdings mit einem darüberliegenden Winkeleisen gemauert wurde, hier sehe ich keine Risse.
    Daher denke ich dass durch die kalten Temperaturen und ein zu frühes ausschalen (nach 2-3 Tagen) sich nun die Risse bilden.
    Werde morgen dem Maurer ein Fax schicken mit der Mängelanzeige und ihn dann anrufen wie wir da vorgehen.
    Wie sollte die Überhöhung bei 2 m breiten Stürzen aussehen?

  3. Bogenüberhöhung beim scheidrechten Bogen

    Die Überhöhung sollte in etwa 1/50 der Spannweite betragen, mindestens jedoch 1-2 cm.
    Fensterbreiten über 1,50 m sind daher in der Regel, zu große Überhöhung, nicht mehr ohne Abfangekonstruktionen aus führbar.

  4. Verklinkerer kommt und schaut sich das an

    Hallo,
    der Klinkerer kommt wahrscheinlich am Freitag und schaut sich das Ganze an. Er sagte das es durchaus passieren kann, dass sich das Ganze etwas setzt und daher Risse über den Stürzen auftreten können.
    Mich wundert halt nur dass wirklich nur über den Stürzen ab 2 m Breite die Risse vorhanden sind. Habe gestern mal die Stürze die wir mit ca. 1,6 m Breite haben kontrolliert und die die mit 1,1 m Breite da ist alles in Ordnung.
    Werde sicherheitshalber gleich noch das Fax schicken und eine Frist von 4 Wochen für die Beseitigung des Mangels setzen. Kennt jemand zufällig einen Sachverständigen für Verklinkerungen im Raum Bonn?
    Die Überhöhung der Stürze liegt übrigens bei ca. 5 cm.
    Wie sähe eigentlich eine Sanierung mit einer Abfangkonstruktion aus? Kann der Sturz einfach so rausgenommen werden eine Winkelschiene über den Sturz gesetzt werden und der Sturz dann wieder druntergemauert werden? Hat da jemand Erfahrung?

    Name:

    • Ingo

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort