BAU.DE - hier sind Sie:

Außenwände und Fassaden

Hohlmauerwerk dämmen / Hohlraum ausblasen

Hallo,
die Frage wurde hier so ähnlich schon mal gestellt, aber nicht abschliessend beantwortet. Mein Haus wurde 1936 gebaut und die Aussenwände bestehen aus Hohlmauerwerk 11,5 / 6-8 / 11,5.
Nun meine Frage: Macht es Sinn diesen Hohlraum mit Perlite ausbladen zu lassen?

Name:

  • Robert
  1. Warum Antwortet mir denn niemand?

    Warum Antwortet mir denn niemand? Habe ich denn so eine aussergewöhnliche Frage? Oder habe ich die Frage falsch gestellt?

  2. Nachträgliche Luftschichtdämmung

    Gerade bei Häusern mit zweimal einem 1/2 Stein macht die nachträgliche Dämmung Sinn.Neben Perlite gibt es auch noch Steinwoll Granulat. Lassen Sie vor Ausführung durch einen Fachbetrieb jedoch die Luftschicht untersuchen, ob diese sauber und frei ist, und keine gemauerten Überbinder vorhanden sind.

  3. Überbinder sind vorhanden

    Gemauerte Überbinder in der Luftschicht sind vorhanden. Da ich einige Fenster neu hereingebrochen habe weiss ich, dass sogenannte Überbinder vermauert sind. Ausserdem wurde das Haus bereits in den 70ern teilweise umgebaut, so dass dort dann keine Luftschicht mehr vorhanden ist, sondern der Hohlraum ausgemauert wurde. Macht es dann noch sinn, die verbliebene Luftschicht auszublasen? Teilweise liegt in der Luftschicht auch Schutt.

  4. Nachträgliche Wärmedämmung

    Wenn im Mauerwerk Schutt liegt, muss dieser enfernt werden,ansonsten wirkt dieser Schutt bei hochgedämmten Mauerwerk wie eine Wärmebrücke, d.h. an diesen Bereichen droht verstärkte Kondensatbildung. Das Gleiche gilt für die gemauerten Überbinder. Außerdem können unter den Überbindern Schüttkegel (Stellen ohne Wärmedämmung)entstehen. Die bauaufsichtlichen Zulassungen verlangen jedoch den Einbau einer durchgehenden Dämmschucht ohne Hohlräume.Dort wo die Luftschicht ausgemauert wurde (Warum und mit welchem Material ?)läßt sich logischerweise ebenfalls keine Wärmedämmung einbauen.
    Unter diesen Vorrausetzungen sollten Sie von der nachträglichen Wärmedämmung absehen.

  5. Aussendämmung

    Und wie ist es, wenn ich von aussen dämme. Gibt das Probleme durch den Hohlraum (Kondenswasser)? Was ist dann besser, Styropor oder Mineralwolle?


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort