BAU.DE - hier sind Sie:

Außenwände und Fassaden

Woher kaufe ich das Korkfilz von Thalhammers Deckenauflager

Wir bauen gerade und sind fast beim Deckenauflager des Kllers angelandet. Jetzt habe ich mich das Thalhammerische Deckenauflager verinnerlicht. Eine kleine Abweichung werden wir schon haben, da wir KLB Deckenabmaurungselemente bezogen haben. (Wuerde ich nie wieder machen).
Das Korkfilz wegen der Kantenpressung moechte ich aber unbedingt einbauen, auch wenn unsere Bauhaendler uns mit grosse Augen angeschaut hat. Er kennt's nicht und verkauft es nicht.
Tja deswegen jetzt die Frage: Woher beziehe ich Korkfilz (am liebsten in 5 cm Streifen :-)

  1. Deckenzentrier- und -gleitlager

    Hallo,
    die Lösung heist Deckenzentrier- und -gleitlager, z. B. von Calenberg-Ingenieure. Bieten aber auch mehrere andere Hersteller an.
    Ein Kork ab Auflagerrand ist da zwar schon ein halbvolles Glas aber noch nicht die optimale Lösung.
    Mit freundlichen Grüßen

  2. und wer soll´s bezahlen?

    • nö* ein Korkfilz ist das volle Glas es gibt nix preiswerteres wenn´s der Bauunternehmer selbst berappen muss (!) ... seit 1994 erfolgreich im Einsatz und davon werd ich vermutlich auch nimmer abrücken (!)

    http://www.emfa.de/
    jeder Baustoffhändler müsste eigentlich in der Lage sein dort direkt zu bestellen ... fall´s alle Stricke reissen könnt ich ja ein Paket hochschicken :-)
    ahja der lfdm Korfilz 5 cm breit 1 cm stark kostet mich ca. 50 Cent ... wobei die von Emfa die letzten beiden Jahren fast 100% aufgeschlagen haben *pruuust*

  3. Wir haben es bestellt

    Danke fuer Eure Auskuenfte. Emfa liefert nur ueber sein eigenes Vertriebnetz. Dazu gehoert unsere hauseigene Baustoffhaendler nicht. Deswegen haben wir es bei der naechstgelegene Haendler ueber den Emfa liefert, bestellt.
    Es stimmt, wir zahlen leider das doppelte. Aber beim selbsverlegen holen wir das wieder zurueck.

  4. Wir haben es verlegt

    Fuer die Interessenten, die sich davon ein Bild machen moechten, habe ich einige Bilder vom Auflager hochgeladen.
    Es soll keine Werbung in eigene Sache sein (Hab' ja auch nix zu verkaufen :-) aber ueberzeugt hat mich dieses Detail allemal!

  5. eigentlich schade

    das sich "nur" Selbstbauer für dieses Detail bzw. deren Ausführung entscheiden ... "aber" ALLE die´s bisher umgesetzt haben ... haben dadurch das Gefühl für´s Material bzw. den Sinn dieses Auflager´s verstanden (!)
    Wenn IHR jetzt noch beim Putzen mittels durchschneiden den Putz von der Decke trennt hab IHR das Optimum des Deckenauflager´s erreicht (!) ... eine Kleinigkeit stört mich ... ich würde anstelle der Delta Folie bei der nächsten Decke ne Dachpappe R500 verwendet (kostet gleich viel und die kann man auch einfach draufkleben) "denn" das dämpft den Körperschall von einem Stockwerk in´s andere ... ist zwar bei nen EFHA sekundär "aber" das Non plus Ultra bei dem Deckenauflager (!)
    Ich zolle vor solchen Selberbauern meinen vollen Respekt (!) ... "warum" nur können das Bauunternehmer nicht einheitlich auch so umsetzen? ... ahja es kann ja gar ned billig genug sein :(
    Fazit:
    "man muss es wollen dann versteht man´s auch"!
    MfG


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort