BAU.DE - hier sind Sie:

Ausbauarbeiten

Deckenabschluss im bis an die Decke gefliesten Bad

Hallo,
unser neues Bad wurde bis an die Decke gefliest (weiß, Fliesenstärke 1 cm). Aus unerfindlichen Gründen ist nun trotzdem ein Spalt bis zur Decke von ca. 1 cm. Zum Abspritzen mit Silikon wäre das zu viel.
Kennt sich jemand aus, ob es dafür Abschlussleisten ähnlich wie an einer Küchenarbeitsplatte gibt, die an der Decke (Gipsdecke, Struckturanstrich) und/oder den Fliesen festkleben/mit Clicksystem befestigen kann?
Danke.

Name:

  • Anja und Marco
  1. Was sagt denn der Flisör dazu?

    Oder haben Sie das selber hingewerkelt?

    Name:

    • Klaus-Peter Alde
  2. wie ist die Decke beschaffen?

    und warum ist 1,0 cm zuviel?
    Dran denken, Silikon ist nicht überstreichbar.

  3. nah Flisör Fan

    Wenn man davon ausgeht, das die Decke Ordnungsgemäss auf einem Gleitlager liegt, was bedeutet, das hier Bewegung der Decke gegenüber der Wand auftretten kann, möchte ich wissen, warum du da keine Fuge machen willst!
    Aber rechne mir mal vor, wie breeit teoretsich die Fuge sein muss.
    Durchbiegung der Decke (Gleitlager) SChrumpf der Decke, und eventuell sogar eine Kalksandsteinwand gemauert (SChrupf dieser zu Decke) - usw.... wie breit muss eine Fuge sein, um diese Punkte aufnehmen zu können?
    Ich wette gegen ein Kasten Bier, das du dich nicht mehr Meldest, oder wohldoch feststellt, das 1 cm nicht viel ist.
    Acryl wäre wegen dem Überstreichen besser als Silicon, auch wenn es weniger Bewegung aufnehmen kann!

  4. Seit wann müssen Decken

    ORDNUNGSGEMÄß auf Gleitlagern aufliegen?
    Oder wird hier TRennschicht mit Gleitlager verwechselt?


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort