BAU.DE - hier sind Sie:

Architekt / Architektur

Erfahrungen mit begleitender Baubetreuung im Raum Wolfsburg?

Hallo an alle!
Mein Freund und ich wollen demnächst mit dem Bau unseres Einfamilienhauses im Raum Wolfsburg/ Niedersachsen beginnen. Wir wollen schlüsselferig mit einem Bauträger bauen. Der Vertrag ist bereits unterschrieben. Da mein Freund Schichten arbeitet und ich nach der Arbeit eine Abendschule besuche, würden wir den Bau gern ab und zu durch einen Gutachter überprüfen lassen.
Hat da jemand von Ihnen Erfahrungen und kann vielleicht jemanden empfehlen?
Ist es überhaupt notwenidig einen Gutachter zu beauftragen, da der Bauleiter das ja eigentlich übernehmen sollte?
Wir sind uns momentan so unsicher, dass wir gar nicht mehr wissen, was wir machen sollen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir vielleicht ein paar Antworten bekommen würden.
Vielen lieben Dank im Voraus.
MfG
Laila

Name:

  • Laila
  1. Eine Baubetreuung, ...

    bzw. eine baubegleitende Qualitätssicherung ist in jedem Falle sinnvoll, erst recht, wenn Sie wenig Zeit für Baustellenbesuche haben. Unabhängige Fachleute (Bausachverständige, am besten auf Baubegleitung spezialisierte) aus Ihrer Region können Ihnen von der IHKA, der Architektenkammer Niedersachsen, oder ggf. der Verbraucherzentrale benannt werden.
    Beginnen sollte die Baubegleitung eigentlich schon bei der Vertragsprüfung (also vor Vertragsunterzeichnung) hinsichtlich der Bau- und Leistungsbeschreibung, Zahlungsplan, etc.
    Die mindestens durchzuführenden Baubegehungen sollten erfolgen:
    1. vor Verfüllen der Baugrube
    2. nach Errichtung des Dachstuhls
    3. nach Installation der Haustechnik und vor den Ausbauarbeiten (bspw. Verputzen, Estrich, etc.)
    4. und, besonders wichtig! bei der Endabnahme
    Zumindest diese Baubegehungen sollten auch fotografisch dokumentiert werden. Unerlässlich sind jedoch auch Ihre Besuche auf der Baustelle, da Sie dann ggf. weitere Feststellungen Ihrem Baubegleiter mitteilen können.
    Mit ca. 20-25 Stunden Arbeitsaufwand (incl. Vor- und Nacharbeit zu den genannten Terminen) sollten Sie bei einem Einfamilienhaus mit durchschnittlichem Baustandard rechnen.
    M.f.G.
    R. Kaiser

  2. Der Bauleiter...

    des BT/GÜ ist 1) unterbezahlt, schaut also nur alle paar Wochen oder bei massiven Problemen auf Ihrer Baustelle vorbei und 2) ein Vertreter der wirtschaftlichen Interessen Ihres vertragspartners.
    Kostet eine korekte Ausführung mehr als eine "AugenZuUndDurch"Ausführung wird er meist die kostengünstigere Variante wählen - Ausnahmen bestätigen die Regel.
    Er muss ja nicht auf schiefe Fugen schauen, im Zug sitzen oder den muffigen Geruch ertragen, wenn die Feuchte in den Bau kriecht.
    Die von Hr. Kaiser genannten termine sind das absolute Minimum. Die Erfahrung zeigt, daß, um wenigstens die dicksten Klopfer rechtzeitig (also wenn noch mit vernünftigem Aufwand behebbar) zu erwischen, eher 10 - 15 Termine notwendig sind.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort