BAU.DE - hier sind Sie:

Nutzung alternativer Energieformen

risse im Putz durch erwärmebohrung des Nachbarn

Hallo, mein Nachbar hat 2013 eine Erdwärmebohrung durchführen lassen. Die Häuser wurden 1996 gebaut. Bis dahin waren keine Schäden vorhanden (Hessen). Seit 2 Jahren bemerke ich Risse im Putz, die ich am Anfang nicht zuordnen konnte. Wie lange ist die Verjährungsfrist?

  1. Schwierig Ihre Frage!

    Ich würde sagen drei Jahre, ab dem Zeitpunkt, ab dem Sie Kenntnis davon haben.

    Es zählt aber der Zeitpunkt, ab dem man Ihnen zurechnen kann, dass Sie es gewusst haben können oder könnten, nicht der Zeitpunkt ab dem Sie es tatsächlich gewusst haben.

    Befragen Sie einen Juristen, der wird Ihnen das hinreichend verlässlich beantworten können.

    Mit Freundlichen Grüßen

    Markus Reinartz

  2. Nachweis fehlt...

    Ich vermute mal eine Beweissicherung (Fotodokumentation rissfreier Fassaden) vor Beginn der Erdwärmebohrungen gab es nicht?!

    Nun wird es 3 Jahre nach Ausführung der Arbeiten schwer sein, einen kausalen Zusammenhang nachzuweisen. Der Nachbar wird bestenfalls die damals ausführende Firma "über den angeblichen Schaden" informieren und Nachbar und Bohrfirma werden sicher gemeinsam behaupten, dass die Risse schon vorher da waren und dass die Risse gar nichts mit den Erdwärmebohrungen zu tun haben können und dass die Risse irgendwelche anderen Ursachen im Nachbarhaus selbst haben müssen (Baumängel etc.).

    Wie lang und wie breit sind den die Risse?

    Kann ein Statiker/Gutachter einen nachvollziehbaren Zusammenhang zwischen Rissverlauf und Erdwärmebohrung herstellen?

  3. Na ja, dass würde ich mal auch vermuten wollen,

    was Herr Tilgner hier mutmaßt allerdings ist das ja immer so, dass man es neben den sonstigen Umständen auch noch beweisen können muss. Das versteht sich ja eigentlich doch schon von selbst, einfach nur behaupten issss da nicht.

    Mit freundlichen Grüßen

    Markus Reinartz


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort