Wolf: Neue Gasbrennwert-Therme von Wolf

Neue Gasbrennwert-Therme von Wolf

Mit einem neuen Konzept in Technik und Konstruktion ist die neue Gasbrennwert-Therme der Wolf GmbH Mainburg auf den Markt gekommen.

Die Brennwerttechnik nutzt zusätzlich den heißen Wasserdampf im Abgas. Diese Wärmeenergie geht bei der herkömmlichen Heizung durch den Schornstein verloren. Brennwertgeräte nutzen den Wasserdampf hingegen für den Heizkreis. Damit erreicht etwa die neue Gasbrennwert-Therme "TopCom" von Wolf einen hohen Normnutzungsgrad von 108 Prozent. Mit dem Austausch der alten Anlage gegen eine Brennwert-Heizung können Haus- und Wohnungsbesitzer Energiekosten sparen und zugleich der Umwelt Gutes tun. Denn die Emissionen von Kohlendioxid und Stickoxiden sind bei den neuen Geräten deutlich niedriger.

Als Kombi- und Heiztherme deckt die Wolf-Therme "TopCom" modulierend einen Leistungsbereich von 8 bis 20 kW ab. Die Leistungsanpassung wird elektronisch umgesetzt. Einstellungen am Gaskombiventil, das für die richtige Mischung von Gas und Verbrennungsluft sorgt, sind damit überflüssig. Für die Warmwasserbereitung steht eine Booster-Leistung bis 25 kW zur Verfügung. Damit kann die Therme schnell auch größere Mengen warmes Wasser liefern. Die Heiztherme ist mit einem 120 Liter Speicher-Wassererwärmer lieferbar.

Wichtig für Wohnungsinhaber: zusammen mit dem Speicher läßt sich die Therme platzsparend in alle Norm-Kücheneinbauschränke einbauen. Sie eignet sich sowohl für Wohnungen als auch für Ein- oder Zweifamilienhäuser bis 300 Quadratmeter Wohnfläche.

Wichtig für Installateure: alle Funktionsteile sind von vorne leicht zugänglich, jedes Teil kann schnell und mühelos gewartet und ausgewechselt werden.

Das Regelungstableau ist übersichtlich und hat sofort verständliche Symbole um den Benutzern die Bedienung zu vereinfachen. Dabei bietet die digitale Regelung hohen technischen Komfort. So kann man am "Betriebs-Informations- und Anzeigensystem (BIAS)" auf Knopfdruck den aktuellen Betriebszustand ablesen. Leuchtziffern liefern Informationen über eventuelle Störungen. Damit kann der Wohnungsinhaber den Installateur und Heizungsbauer vorab gezielt informieren. Eine handliche Plastik-Karte mit Bedienungsanleitung steckt in einem Schubfach in der Regelung. Die Fernbedienung zeigt Betriebsstunden und Wartungsintervalle an.

Die Gasbrennwert-Therme ist für alle Gasarten einschließlich Flüssiggas geeignet. Der spiralförmige Heizwasserwärmetauscher ist leicht auszubauen und zu reinigen. Das Innenleben der Therme bietet ein aufgeräumtes und klares Bild, was die Arbeiten am Gerät erleichtert und letztlich Kosten für Montage- und Wartungszeit vermindert.

Wolf GmbH, Pressestelle
Industriestraße 1, D-84048 Mainburg
Markus Rademacher, Tel. 08751-74-1224
Gudrun Krausche, Tel. 08751-74-1575
Fax 08751-74-1683