RENSCH-HAUS: Sparpakete für Bauherren

Sparpakete für Bauherren

RENSCH-HAUS: Innovativ in die Zukunft

Mit innovativer Technik Energie und Geld sparen können Bauherren, die sich zur Jahrtausendwende für ein Rensch-Haus entscheiden: Denn der renommierte Fertighaushersteller bietet bis zum 31. März 2000 zu jedem maler- oder schlüsselfertigen Rensch-Haus der Comfort-Linie Haustechnik-Pakete zu besonders günstigen Konditionen an. Der Bauherr kann eines von fünf ausgefeilten Paketen mit Haustechnik von Markenherstellern wie Viessmann und Braas wählen. Er nutzt damit die natürlichen Elemente Sonne, Erde, Luft und Wasser zur Energiegewinnung und schont gleichzeitig die Natur und den eigenen Geldbeutel.

Wärme von der Erde

Besonders interessant für Bauherren, die umweltschonend und zugleich preisgünstig heizen wollen, ist eine Erdwärmepumpe. Dabei übernimmt diese regenerative Energiequelle den gesamten Heizbetrieb. Die Sole-Wärmepumpe mit Warmwasserspeicher von Viessmann wird optimal auf den Heizwärmebedarf des Hauses abgestimmt. In diesem Paket enthalten ist auch eine Tiefenbohrung mit der Installation einer Erdsonde, die dann die Wärme aus der Erde aufnimmt.
Die Vorteile der Erdwärmepumpe, deren Einbau von Bund und Ländern gefördert wird: ein sehr preisgünstiger Unterhalt, ein hohes Einsparpotential, keine zusätzlichen Heiz- oder Tankräume im Haus. Und nicht zuletzt schont die Erdwärmepumpe auch die Umwelt, denn es fallen weder Emissionen noch Abfälle an.

"Luft-Nummer" mit Spareffekt

Für gute Luft im ganzen Haus sorgt eine Anlage zur kontrollierten Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung. Sie saugt Frischluft an, filtert sie und bringt sie dann dezentral in die einzelnen Räume. Durch einen Wärmetauscher wird die angesaugte kalte Außenluft von der Abluft erwärmt. Auf diese Weise gewinnt die Anlage bis zu 90 % der Wärme zurück die gegenwärtig effektivste Methode, im Niedrig-Energie-Haus noch zusätzlich Energie zu sparen. Ein weiterer Vorteil für die Hausbewohner: das angenehme Raumklima ohne Abgase, Pollen und Lärm. Vor allem Allergiker können hier aufatmen.

Sonne und Regen als Energiequellen

Aus der Sonne Energie gewinnt die Solaranlage: zwei Viessmann-Solarkollektoren zur Brauchwassererwärmung mit einer Fläche von insgesamt 5 m2 und einem 300 Liter-Speicher. Die Solaranlage deckt mehr als die Hälfte des Jahresenergiebedarfs zur Brauchwassererwärmung. Ebenfalls mit der Sonne im Bunde ist die Photovoltaikanlage. Braas-Solarzellen erzeugen den Strom auf einer Fläche von fast 11 m2. Der Einbau von Photovoltaikanlagen wird von Bund und Ländern und zum Teil auch von den Energieversorgern gefördert. Kostenloses Wasser liefert der Regen. Mit der Regenwassernutzungs-Anlage kann ein 4-Personen-Haushalt jährlich bis zu 90 m3 wertvolles und teures Trinkwasser sparen.

Weitere Informationen:

RENSCH-HAUS
Mottener Str. 13
36148 Kalbach/Rhön

Info-Tel. 01805 248 348 ; Fax: 09742 91 174
E-Mail: Info@rensch-haus.com
Internet: http://www.rensch-haus.com