BAU.DE - hier sind Sie:

  • BAU.DE

  • Forum

  • Keller

  • 13328: Nach Kellerabdichtung die Wände trocknen und Estrich verlegen

Keller

Nach Kellerabdichtung die Wände trocknen und Estrich verlegen

Guten Abend, meine Frau und ich haben im Sommer unser Haus von außen freilegen und von einer Fachfirma, auf Grundlage eines Gutachten, abdichten lassen. Zudem wurde eine neue Drainage verlegt. An den Außenwänden haben wir kein stehendes Wasser.

Kurz nach Freilegung des Hauses im August letzten Jahres, haben wir den Keller entkernt (Estrich und Putz raus). Es stand die letzten 25 Jahre aufgrund von Baumängeln (Baujahr 1995) knapp 2 cm hoch Wasser unter dem Estrich. Dementsprechend sind die Wände (Kalksandstein) mit Wasser voll gesogen und sind jetzt nur mühselig zu trocknen.

Anfangs hatte die Luft im Keller eine relative Luftfeuchtigkeit von knapp 90%, als wir anfingen mit einem Kondensationstrockner die Luft zu entfeuchten. Täglich kamen so knapp 30 Liter zusammen. Dieser lief gute 4 Wochen und seither hält sich die Luftfeuchtigkeit, ohne Geräte und nur mit Lüften bei ca. 30-35% relativer Luftfeuchte.

Die Wandfeuchte (mit einem Baufeuchtemessgerät gemessen) sinkt auch langsam und hat derzeit an den feuchtesten Stellen 50% erreicht. An den meisten zuvor durchnässten Wandflächen beträgt die Wandfeuchte jetzt ca. 30%.

Meine Frage wäre nun, da ich seit August die Wände von innen trockne, ob es Eurerseits noch Tipps für einen schnelleren Trocknungsprozess gibt?

Ab wann kann ich neuen Estrich verlegen und mit Sanierungsputz die Wände verkleiden? Sollte ich bei 30%-50% Wandfeuchte noch 1 Jahr warten?

Vielen Dank vorab.

Gruß Nils

Name:

  • Nils Dreves
  1. Wer viel misst, misst Mist

    Die Wandfeuchte (mit einem Baufeuchtemessgerät gemessen) sinkt auch langsam und hat derzeit an den feuchtesten Stellen 50% erreicht.

    Baustofffeuchte in Prozent (Masse-% oder Volumen-%) dürfte bei Mauerwerk wohl kaum bei 50 M-% liegen. Deshalb vermute - haben sie mit einem kapazitiven Feuchtemessgerät (Kugelsonde?) gemessen. Die Einheit ist hier nicht Prozent - sondern Digits!!!

    Welche Messwerte haben sie denn am den Innenwänden auf einer Höhe von 1,50 m?

    Estrich und Sanierputz können jetzt schon rein. Sanierputz hat den vorteil, dass er auch auf feuchte Wände aufgetragen werden kann und diese Wände durch den Sanierputz austrocknen können.

  2. Hallo Uwe, danke für deine Antwort. Ich ...

    ... Hallo Uwe, danke für deine Antwort.

    Ich habe mir das Messgerät nochmal angesehen und tatsächlich handelt es sich um Digits. Es ist eine Kugelsonde und damit messe ich im unteren Bereich der Wand (15 cm über Sohle) 40-50 Digits und auf 1,5m ungefähr 30 Digits. Das Messgerät zeigt unten "Risk" und oben "Dry" an.

    Kann man Digits auf %-Feuchte umrechnen?


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort