Kamin und Kachelofen

Speicherkamin Selbstbau

Habe mir einen Brunner Stilkamin gekauft und würde diesen gerne mit Schamottplatten und zusätzlichen Speichersteinen selbst einbauen. Der Kaminfeger wurde informiert und hat sein Einverständnis gegeben, sofern ich es unter Anleitung eines Fachmanns mache. Gibt es hier jemanden, der mir hierzu etwas Hilfestellung leisten kann bzgl. dem Aufbau der Schamotteummauerung,Materialwahl und der Zwischendecke?
Vielen Dank.

Name:

  • Stefan
  1. "unter Anleitung eines Fachmanns"...

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Kaminfeger damit eine Anfrage über das Internet gemeint hat, das währe schlicht und einfach (sowie auch jeder Tip zur praktischen Ausführung dazu so mal eben aus der Ferne) Verantwortungslos!

  2. Ich kenne ihn schön länger und ...

    ... er kennt meine handwerklichen Fähigkeiten. Es geht mir auch nur darum zu wissen, auf was man beim Einbau besonders achten sollte. Muss ich irgendwelche Dehnungsfugen einbauen z.B., oder welche Stärke sollten die Schamotteplatten haben. Kann doch nicht sein, dass bisher dazu keiner eine genaue Anleitung angefertigt hat. Wenn man bestimmte physikalische Gesetzmäßigkeiten und Brandschutzverordnungen einhält, kann das ja nicht so schwer sein. Bei einem Grundofen sieht das natürlich schon anders aus.

    Stefan

  3. Ihre "handwerklichen Fähigkeiten"...

    will ich nicht abstreiten, leider reichen Diese jedoch nicht so weit, dass sich die von Ihnen gestellten Fragen erübrigen würden.

    Fazit:

    Sie haben (leider) keine Ahnung von dem Thema wissen es aber offensichtlich noch nicht.

    Versuchen Sie es doch mal in einem Bastel-Wastel Forum, wo Anleitungen von Ahnungslosen an Unwissende (oder umgekehrt) erteilt werden.

    Gruss

  4. Können sie auch genauer werden, wobei es Schwierigkeiten geben kann, oder sind sie hier der Quoten-Miesmacher...?

    wobei es Schwierigkeiten geben kann, oder sind sie hier der Quoten-Miesmacher...?
    Ich bin es bisher aus Handwerker-Foren gewohnt, dass einem vielfach geholfen wird, aber hier scheint das etwas anders zu laufen. Sie sind ja Tischler, wie ich lese.. also auch kein gelernter Ofenbauer?

  5. Quoten-Miesmacher

    wenn das Baby den Wunsch nicht erfüllt bekommt, fäng es an zu schreien...

    Das war's von mir zu diesem Thema.

  6. Ochherje...

    Jetzt ist der Opa auch noch beleidigt... Lass mich raten, Sie sind Rentner und verdienen sich hier im Auftrag der Schornsteinfeger-Innung ein Zubrot dazu, in dem sie anderen Handwerkern den Eigenbau madig machen? :-)

  7. versteh ich nicht..

    bei Brunner gibt es Aufbauanleitungen im FDF , wie man was machen kann beantworten die Leute sicherlich auch, hier zu fragen kann doch eh nicht helfen...

    Anhang:

    Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.
  8. Genau so ist das!

    Es ist doch klar, dass man ein wenig Kenntnis von dem haben muss, was man da gerade gerne tun möchte.

    Wenn man die nicht hat -was hier der Fall zu sein scheint- dann hat man die Möglichkeit dieses Defizit über Aufbauanleitungen -sofern es diese zu dem gekauften Produkt gibt- kompensieren zu können. Vorausgesetzt man kann mit diesen Angaben des Herstellers umgehen.

    Eine Fachmannbegleitende Aufbauanleitung hier im Internet wird wohl eher nicht möglich sein, da muss ich Herrn Schrage mal Recht geben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Markus Reinartz

  9. Warum lassen

    Sie sich noch von dem helfen der Ihnen den Einsatz verkauft hat?

    Sie werden hier sicher keinen Fachmann finden der Ihnen hilft einen Heizeinsatz einzubauen, dabei, im gewissen Rahmen sogar in die Verantwortung zu gehen. Dazu hätten Sie den Einsatz bei einem Ofenbauer kaufen müssen. Der hätte das dann sicher gerne gemacht.

  10. Selbstbausatz Kontra bertriebsbereit Fix und Fertig aufgebaut

    bei dem Erwerb eines Selbstbausatzes sollte man sich alle relevanten Informationen vom Verkäufer bzw. Hersteller holen. Gegebenen Falls auch eine Anlaufadresse für die fachliche Unterstützung vor Ort. Die Idee hier viel Geld zu sparen kann nach hinten los gehen, da einmal die Verkaufsprovision bezahlt wird und die Beratungsleistung und Aufbauunterstützung extra. Außerdem besteht noch das Risiko, das die Feuerstätte vom Schornsteinfeger nicht abgenommen wird. Bei Gewährleistungsansprüchen wird der schwarze Peter auf dem Kunden geschoben. Es gibt durchaus seriöse Anbieter auch im Internet, die vor Ort errichtete Ofensysteme inclusive Montage vom Fachmann zu gleichen Preisen und in bester Qualität anbieten. Damit hat man alle Probleme vom Hals.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort