Heizung / Warmwasser

Wieviel kwh für 1 m3 Wasser

Hallo,
wieviel kwh Strom benötigt man um 1 m3 Wasser von 10 °C auf 55 °C zu bringen?
Danke im voraus

Name:

  • Asprey
  1. Die Formel:

    wie immer Q = c x m x dT,
    in Ihrem Fall: 1,163 Wh/kg*K x 1000 kg x 45 K = 52.335 Wh,
    das entspricht 52,3 kWh.
    Mit sonnigem Gruß... Lb

  2. gut gerechnet...

    ..Klasse Hr.Lüneborg!
    Zu beachten ist jedoch das dies nur die benötigte Energie des Wassers ist. Die Leistungsaufnahme des Durchlauferhitzers, Heizstabs etc. ist sicherlich etwas höher.

    Name:

    • ANDRE
  3. Und wie rechne ich die ZEIT dafür aus?

    Klar die Formel soweit. Aber der Zeitfaktor?
    Für ein "Zeltlager" suche ich folgende Info:
    50L Topf mit Wasser soll zum Kochen erhitzt werden. Zur Verfügung steht ein Gasbrenner mit 11KW Leistung. Wie lange
    Q = c * m * dT, also 1,163 * 50 * 80 = 4633 = ca. 4,6 KwH
    Wäre dann ca. 1/2 Stunde? Richtig?
    (Rechnung ohne Verluste durch Wind etc. ).
    Oder anderes Beispiel: 300L WW-Boiler mit 6KW Elektropatrone. Wie lange?

  4. Leistung=Energie/Zeit

    Die Energie(menge) wird (bei den Heizungen) in kWh angegeben. Die Leistung ist die Energiemenge je Zeit - kWh/h. Die 11 KWA Leistung des Gaskessels sind eigentlich 11 kWh/h - oder auch 11 kWs/s. Die Zeit kürzt sich dabei raus.
    Ja, und wenn der Gasbrenner 11 kWh/h leistet und er 4,633 kWh aufbringen soll, dann braucht er 4,633 kWh/11 kWh/h = 0,421182 h. Und keine Sekunde mehr ;-) Beim "Einheiten kürzen" fallen fast alle raus - nur "h" bleibt übrig.
    Wenn wir jetzt 300 Liter Wasser mit einer Leistung von 6 kW von 10 °C auf 55 °C erwärmen wollen, dann fangen wir mal gleich mit einer Vereinfachung an: Ein Liter Wasser wiegt bei 10 °C eigentlich 0,9997 kg - ok wir rechnen mal mit 1 kg. Dann berechnen wir nach der o. g. Formel die zuzuführende Wärmeenergie zu 15,7005 kWh - um genau zu sein wollen wir die halbe Wattstunde nicht unterschlagen. Wenn wir jetzt diese Energiemenge mit einer Leistung von 6 kWh/h aufbringen wollen, dann müssen wir 15,7005 kWh dividieren durch die 6 kWh/h und erhalten eine Zeit von 2,61675 h - oder und dabei habe ich noch 5 Zehntelsekunden unterschlagen ;-)
    Gemein wie ich bin: Den Jungs und Mädels des Zeltlagers würde ich das Umrechnen in hh:mm:ss nicht ersparen...
    Und Achtung: meine Physikstunden liegen schon Jahrzehnte zurück - und ich glaube, an dem Tag mit Energie und Leistung war ich krank ;-)

    Name:

    • Wolfgang

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort