Holzschutz, Holzschäden, Holzsanierung

Schaden Holz Wintergarten

Hallo!

Ich habe heute einen gravierenden Schaden an unserem Wintergarten entdeckt. Befallen ist ein tragender Pfosten und Holz in der Umgebung. Ich bin mir nicht in Klaren, ob es sich um Viecher oder einen Pilz handelt. Für mich macht es den Eindruck, als wenn das Holz zerfressen wäre.

Der Wintergarten wurde vor etwa 20 Jahren errichtet (Bausatz, rötlich-braunes - vermutlich - Tropenholz. Laut Lieferant "Rotholz". Die Schäden - sofern sichtbar - scheinen in den letzten Monaten entstanden zu sein. Sie wären sonst sicher im Herbst beim "Reinemachen" für den Winter aufgefallen.

Keine Frage, dass die befallenen Teile ausgetauscht werden müssen.

Ich würde mich freuen, wenn jemand anhand der Fotos eine Idee hätte, um was es sich handeln könnte. Eventuell wären dann vorbeugende Maßnahmen möglich.

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Name:

  • Eugen
  1. Angefügt: Auf diesem Detailfotos sieht es doch ...

    ... Angefügt:

    Auf diesem Detailfotos sieht es doch eher nach einem Pilz aus, oder? Er scheint sich auf der Oberfläche gesunden Holzes ausgebreitet zu haben.

    Gruß

    Anhang:

    Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

    Name:

    • Eugen
  2. Noch ein Foto

    Dies habe ich in der Rinne unter dem Fenster gefunden. Doch ein Viech?
    Stände der Wintergarten nicht in Deutschland, wäre mein Gedanke: Termiten.

    Gruß

    Anhang:

    Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

    Name:

    • Eugen
  3. Dachrinne

    ohne Rinnenboden (Endstück) gibts doch gar nicht. Haben Sie das selber gemacht, vor 20 Jahren?
    Der Schaden soll letzten Herbst noch nicht sichtbar gewesen sein, glaube ich nicht.

    mfg

  4. Ergänzungen

    Den Bezug zur Dachrinne verstehe ich jetzt nicht. Ist vorhanden und funktioniert so, wie sie soll.

    Die abgebildete FENSTERRINNE hat keinen seitlichen Abschluss. Das kpl.- Fenster (inkl. Rahmen) wurde ebenfalls so eingebaut, wie geliefert.

    Wie geschrieben, ein Bausatz, der von mir verbaut wurde, wie geliefert und beschrieben.

    Der Schaden wurde heute von mir bemerkt (im Herbst ist er mir nicht aufgefallen - er kann natürlich schon vorhanden gewesen sein. Vielleicht Stand da eine große Pflanze vor und hat ihn verdeckt).

    Der Schaden am Außenpfosten (2. Foto von links) war nicht unmittelbar erkennbar - mir fiel lediglich eine Welligkeit auf, weswegen ich mit dem Daumen drüber strich. Da stellte ich fest, dass an der Stelle nur noch die Lasur vorhanden war (erst danach waren die Schäden sichtbar).

    Für mich ist nur wichtig zu wissen, ob Tier oder Pilz (welche, wie vorbeugen nach Austausch der befalllenen Stücke mit gehörigem Sicherheitsabstand).

    Gruß

    Name:

    • Eugen
  5. Gesamt(ansicht(en))

    Hallo Eugen,

    mach bitte Gesamtansichten (Fotos) und gib die Zuordnung der Detailbilder an. Ohne den Bezug der einzelnen Details zu den angrenzenden Bauteilen kann man aus der Ferne, so gut wie nichts aussagen.

    Bei Anstrichen geht oft das Holz drunter kaputt, während es von außen durch den Anstrich so aussieht, als wäre die Konstruktion o.k. Allerdings ist dies auch ein längerer Prozeß.

    mfg

  6. Gesamtansicht

    2 x Gesamtansicht innen/außen mit Zuordnung der bereits eingestellten Fotos.

    Gruß Eugen

    Anhang:

    Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.
  7. Wintergarten

    Hallo,

    jetzt ist die Zuordnung einigermaßen klar. Wo läuft das Wasser/Feuchtigkeit/Tau... außen an den Fenstern ab?
    Kann zwischen Fensterflügel und Fensterrahmen, Feuchtigkeit in die Konstruktion gelangen?

    Gibt es im Inneren des Wintergarten öfter Tauwasserausfall an den Scheiben?
    Wie sieht es hinter den vorgesetzten Fliegenfenstern aus?

    Was liegt genau in der Fensterrinne? Insekten(larven) oder Holzreste?

    mfg

  8. Ergänzende Angaben

    Außen läuft das Wasser über eine mit Silikon angesetzte, abgeschrägte Leiste ab. Tauwasser wurde bisher an den Scheiben nicht beobachtet. Außer in diesem Bereich um den Eckpfosten herum gibt es keinerlei Schäden. Das Holz ist ansonsten überall hart und fest. Die Schäden ziehen sich nur um den Eckpfosten bis in die Höhe des Fenster und ab Unterkante Fenster und die Konstruktion darunter bis zum Boden (auch hinter der Unterkante des Fliegeneinsatzes). Der Pfosten ist im unteren Teil völlig zerfasert, irgendwas Pilzartiges habe ich dort nicht gefunden.

    Dieses "Granulat" in der Rinne unter dem Fenster sieht aus wie "Würmerkot" (wie kleine Samenkörner, Würstchen, 1 ... 1,5 mm lang und 0,5 .. 1 mm dick).

    In der Rinne fand sich ein toter Wurm - ob er damit zu tun hat?

    Ich hänge mal noch ein paar Bilder an:
    1. Der Wurm (15 ... 20 mm lang und 2..3 mm dick).
    2. Ein Foto, welches die Struktur dieses "Belages" besser zeigt.

    Anhang:

    Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.
  9. Das zweite Foto - Struktur

    Das fehlende Foto "Sruktur".

    Anhang:

    Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.
  10. Pilzbefall

    Hallo,

    das Schadensbild,vor allem auf dem letzten Bild (Struktur)sind eindeutig. Es handelt sich um einen holzzerstörenden Pilz. Das Bild "Stuktur" zeigt einen Fruchtkörper, indem Sporen zur Erhaltung der Art gebildet werden. Die typische Faltenbildung spricht eigentlich für den Echten Hausschwamm, hier sollte ein Sachverständiger mal intensiver untersuchen, denn die bauliche Situation ist für EH untypisch, da er für seine Entwicklung Kalkydrat aus dem Mauerwerk benötigt. Der Wurm in der Dachrinne hat jedenfslls nicht's mit dem Schadbild zu tuen.

    Bernhard Pollock
    Holzschutzsachverständiger
    Otto Richter GmbH
    Berlin

  11. Danke!

    Dann muss ich mal weiter sehen.

    Vielen Dank!


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort