Holzschutz, Holzschäden, Holzsanierung

Pilz o.ä. im Holz?

Hallo,

an meiner Terrassenüberdachung habe ich an den Holzstützen seltsame Punkte (Pilze?) festgestellt. Einige der Punkte sind offenbar auf der Farbe und einige gehen scheinbar bis ins Holz. Teilweise ist das Holz scheinbar "vergraut". Das Holz ist ca. 4 Jahre alt und wurde damals mit Grundierung und Lasur der Fa. Bon... behandelt. Meine Fragen:
Wie sollte ich die nach dem Abscheifen vorhandenen Punkte behandeln?
Wie kann ich die vergrauten Stellen behandeln?

Gruß

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Name:

  • Frank
  1. Bläuepilze

    Hallo Frank

    ich bin mir ziemlich sicher, daß die abgebildeten Stützen aus der Holzart Fichte gefertigt wurden. Bei den "vergrauten" Stellen handelt es sich um sog. Bläuepilze, zu deren Ausbildung gerade die Fichte neigt.(sie müssen nicht immer Blau sein, oftmals sind sie auch in verschiednen Grautöen sichtbar). Wie alle Pilze sind auch Bläuepilze auf vergleichsweise hohe Holzfeuchten angewiesen und oft auch Wegbereiter für die holzzerstörenden Pilze. Bläuepilze allein wirken sich nicht auf die Tragfähigkeit aus, da sie das Holz nicht zerstören, sondern lediglich verfärben. Durch bloßes Abschleifen werden sie sich nicht Entfernen lassen, da sie nicht nur in den oberflächennahen Schichten vorhanden sind. Es ist fraglich, ob das verwendete Anstrichsystem für freibewitterte Bauteile im Außenbereich überhaupt geeignet war. Sofern
    Bernhard Pollock
    Holzschutzsachverständiger
    Otto Richter GmbH Berlin

  2. Holzbläue - Was tun?

    Hallo,

    ja, es ist Leimholz Kiefer/Fichte. Ich hatte damals Grundierung (mit Bläueschutz) und Lasur für den Außenbereich aufgetragen. Vermutlich habe ich zu wenig Grundierung aufgetragen.

    Ich habe mich im Internet belesen, aber irgendwie bin ich ratlos. Wirkt eine erneute Grundierung gegen Holzbläue auch bei der jetzt bereits vorhandenen Bläue?
    Wie sollte ich vorgehen?

    Gruß

    Name:

    • Frank
  3. Holzbläue

    Hallo Frank,

    leider läßt sich Holzbläue im Nachhinein nicht mehr entfernen, Anstriche mit Bläueschutz wirken lediglich vorbeugend. Die Neubildung dieser Pilze läßt jedoch nach, wenn das Holz trocken (< 30 %) ist.

    Da es sich lediglich um holzverfärbende Pilze handelt,ist lediglich ein optischer "Mangel" vorhanden. Entweder sind die Bläuepilze auf Grund zu hoher Holzeinbaufeuchten entstanden, oder der vorhandene Anstrichfilm ist schadhaft, sodaß Niederschlagsfeuchtigkeit den Anstrichfilm unterwandern kann und dadurch das Holz feucht wird. Ich würde das durch eine Fachfirma prüfen lassen. Im Allgemeinen werden derartige Anstriche durch Holz- und Bautenschützer oder durch erfahrene Malerfirmen aufgetragen. Sofern die Bläueflecken störend sind, kann ein deckender Farbanstrich hier zumindest kosmetisch Abhilfe schaffen. Es wäre jedoch die Anstrichverträglichkeit mit der jetzt vorhandenen Lasur zu prüfen. Für einen dauerhaften Neuanstrich sollte unbedingt auch die Holzfeuchte gemessen werden.

    mfG aus Berlin
    Bernhard Pollock

  4. Holzbläue wirksam entfernen

    Holzbläue lässt sich wie folgt entfernen:

    • Die vorandene Farbe restlos abschleifen
    • Schimmelentferner mit CHLOR für das Bad kaufen
    • Das befallene Holz mit dem Schimmelentferner einsprühen und ca. 1 Stunde lang einwirken lassen. Das Holz muss dabei immer nass bleiben, also alle 10-20 Minuten nachsprühen
    • dann gründlich mit Wasserabspülen, dass Holz sieht schäbig aus, aber nicht verzagen...
    • das Holz mit 80er/120er Schleiwpapier solange schleifen, bis eine homogene Holzoberfläsche entsteht.
    • mit Holzschutz gegen neue Bläue grundieren und dann 3 X farbige Lasur und ein Finish mit Klarlack.

    Bei meinen Kieferfenstern mit Oregonpine Pine Lasur hat diese Behandlung ein kosmetisches Wunder beweirkt.

    Grüße Stefan


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort