BAU.DE - hier sind Sie:

Energieeinsparverordnung EnEV

Garage unbeheizt im EG eines Einfamilien-Neubaus

Hallo,

ich plane den Neubau eines Einfamilienhauses (für mich selbst). Das Ganze wird nicht auf der grünen Wiese stattfinden, sondern im Bestand, angrenzend an weitere Häuser.

Im EGA möchte ich eine (unbeheizte) Garage einbauen. Aufgrund der umliegenden (beengten) Bestandssituation möchte ich die Wandstärken für die Garage so gering wie möglich halten.

Jetzt meine Frage - welche U-Werte müssen für die Außenwände der Garage eingehalten werden?
Kann dieser Teilbereich des Hauses als Nichtwohngebäude eingestuft werden? Hier gelten ja geringere Anforderungen an die U-Werte als bei Wohngebäuden.

Vielen Dank für eure Bemühungen!

Name:

  • StH
  1. die Ausgangslage ist falsch

    Sie müssen das Wohnhaus mit den richtigen Dämmwerten bauen, so als wäre die Garage ein Loch im Haus, also Decke und Wand des Hauses nach EnEVA gedämmt. Zusätlich muß der Dämmstoff unbrennbar sein. Damit scheidet Styropor o.Ä. aus, also auch kein Stroh, Pape oder Holz. Das alles sagt Ihnen der Architekt, der die Örtlichkeit kennt. Bei direktem Anbau an ein Nachbarhaus kommen weitere Vorschriften hinzu. Was alles möglich ist, sollten Sie klären bevor Sie irgend etwas abbrechen und Sie sollten auch mit den Nachbarn reden.

    Name:

    • Klaus Kirschner

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort