BAU.DE - hier sind Sie:

Bauen mit Eigenleistungen

Bauvorhaben, Expertentipp zur Finanzierung gesucht.

Hallo zusammen,
mein Mann und ich plannen noch dieses Jahr wie sollte es anders sein zu Bauen. Da wir über relativ wenig Eigenkapital verfügen musste ich etwas kreativ an die Finanzierung herran gehen. Es wäre nett ein paar Expertenmeinungen zu hören. Grade zu den Pkt. die mir noch etwas unklar sind.
1. Das Grundstück
Das Grundstück soll etwa 160000.- € kosten. Um mir dieses Geld zu sparen, soll meine Mutter (54) es kaufen. Das Grundstück soll zu 100% finanziert werden. Ich bekomme ein Erbpachtrecht, die monatliche Belastung für mich bei ca. 3% Erbpachtzins 345.-€
Die Belastung für meine Mutter ca. 600.-€/mtl. durch die finanzierung. Daraus ergibt sich ein für meine Mutter zusätzlich folgender Steuervorteil: im ersten Jahr alle kosten die zum Kauf dazu gehören (wie z.B. Grunderwerbssteuer, Notar) die abgesetzt werden. In den folge Jahren (Zinslast, Grundbesitztkosten). Macht ca. 5.000.-€/Jahr Negativeinkünfte in den folgejahren mit Einkünften aus Nichtselbständiger Arbeit verrechnet werden.
Frage hierzu: Wie stehen die Chancen ein solches Vorhaben bei der Bank zu finanzieren??
2. Hausbau
Auf dem Grundstück das ich nun gepachtet habe, erbau ich ein EFHA mit Einliegerwohnung. Das Haus soll soweit möglich mit WFA Mitteln und KFWA förderungen, erbaut werden. Die Kosten für die Einliegerwohnug sollen zu 100% finanziert werden. Da vieles von mir in Eigenleistung erbracht wird, soll dies nur fürs Finanzamt sein. Denn auch hier verspreche ich mir Steuervorteile durch die Vermietung der Einliegerwohnung (Anteilmässige Erbpacht, Zinsaufwendungen, AfA, etc.) plus natürlich auch Mieteinnahmen. Einen Mieter für die Wohnung hätten wir übrigens auch schon aus dem Bekanntenkreis.
Frage: Welche Probleme könnten da auf uns zukommen, ich meine jetzt nicht die zwischenmenschlicher Art zwichen Mieter und Vermieter.
3. Ein paar Zahlen noch zum Haus.
Haus ca. 180.000.-
WfA 94.000.-
KfW 50.000.-
EKA 50.000.-
Einliegerwohnung ca. 60.000
aus Hypothek 60.000
Liebe Grüße Lea

Name:

  • Lea K.
  1. Mit Sicherheiten sicher kein Problem

    .
    Wenn Sie entsprechende Sicherheiten vorweisen können, dürfte es bei der Finanzierung sicher keinerlei Probleme geben.
    Probleme zwischen Vermieter und Mieter hängen immer von den jeweiligen personen selbst ab. Möglich und denkbar ist so ziemlich fasst alles.
    Mit freundlichen Grüßen
    Markus Reinartz
    ___________________________________
    PS. Unsere Beiträge hier in diesem Forum stellen lediglich unsere eigene Meinung und somit keine Beratung dar. Vielfach ist es so, dass ohne eine vorausgegangene Augenscheinseinnahme vor Ort am Objekt und ohne Sichtung der Bau- oder Planungsunterlagen nicht alle tatsächlichen Fakten und örtlich vorherrschenden Gegebenheiten präsent und bekannt sind, weswegen wir aus diesem Grund in dieser Hinsicht keinerlei Haftung und keinerlei Gewährleistung für die Korrektheit des hier von uns eingestellten Beitrages übernehmen können.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort